Master of Science Real Estate Management + Construction Project Management

1. Semester

Werte entwickeln und bewerten

Die Studierenden lernen die Aufgabenfelder der Projektentwicklung kennen und erstellen in semesterbegleitenden Fallstudien innovative Konzepte auf der Grundlage von Markt- und Standortanalysen. Sie entwickeln attraktive, umweltgerechte, nutzerorientierte Projekte mit langfristiger Werthaltigkeit für Investoren.

01 ARCHITEKTUR, STADT- UND REGIONALPLANUNG

STADT- UND REGIONALPLANUNG

  • Zukunftsaufgaben der Stadtplanung, Nachhaltige Stadtentwicklung
  • Dynamische Strukturmuster der Stadtentwicklung, Planungsrechtliche Grundlagen für Bauvorhaben
  • Quartiersentwicklung, Flächenmanagement, Wohnbaulandbereitstellung, Standortuntersuchungen, Erschließung von Grundstücken
  • Verkehrsplanung

ARCHITEKTUR

  • Historischer Überblick, Planungsgrundlagen, Trends und Typologien, Planungsfaktoren
  • Verwaltungsbau und Verkaufsstätten, Wohnungsbau
02 PROJEKTENTWICKLUNG UND IMMOBILIENBEWERTUNG

PROJEKTENTWICKLUNG

  • Marktanalyse, Standortanalyse, Geodaten, Zustandsanalyse
  • Kosten- und Ertragsrahmen, Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Cash-Flow-Rechnungen, Immobilienfinanzierung
  • Projektentwicklung im Bestand, Wohnungsbau, Handelsimmobilienentwicklung

IMMOBILIENBEWERTUNG

  • Grundstückswerte, Vergleichswertverfahren, Ertragswertverfahren, DCF, Sachwertverfahren, Enteignungsentschädigung, Planungsschadensrecht
03 KOMMUNIKATION
  • Projektkommunikationssysteme, Projektmanagementsysteme
  • Rhetorik und Präsentationstechnik, Moderationstechnik, Verhandlungsführung
  • Coaching
  • Bürgerbeteiligung, Stakeholdermanagement
  • Immobilienmarketing und Sinus Milieus
  • Medien und Immobilienwirtschaft, Krisenkommunikation

2. Semester

Werte durch optimale Lösungen schaffen

Bau- und Immobilienprojekte sind qualitativ hochwertige, hochkomplexe Gebäude oder Anlagen, bei deren Entwicklung, Planung und Erstellung, aber auch bei deren Bewertung technisches Verständnis unerlässlich ist. Effektives Projektmanagement hilft dabei die hohen Ansprüche an Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit, Termintreue und Qualität zu erfüllen und so den optimalen Customer Value zu generieren.

04 PROJEKTMANAGEMENT
  • Einordnung des Projektmanagements in den ganzheitlichen Bau- und Immobilienmanagementzyklus
  • Regelungsnotwendigkeit und -fähigkeit der Projektsteuerung
  • Untersuchungen zum Leistungsbild des § 31 HOAI und zur Honorierung für die Projektsteuerung (AHO)
  • Grundleistungen der Projektsteuerung – Beispiele für die Handlungsbereiche 
    • A Organisation, Information, Koordination und Dokumentation,
    • B Qualitäten und Quantitäten,
    • C Kosten und Finanzierung,
    • D Termine und Kapazitäten
    • E Verträge, Versicherungen, Vergabestrategien und Sonderbereiche
  • Schnittstellen der Projektsteuerung zu anderen Leistungsbildern der HOAI 
05 BAUTECHNIK
  • Allgemeine Einführung in die Bautechnik
  • Tragelemente des Bauwerks
  • Standsicherheit von Bauwerken/Scherfestigkeit
  • Gründungkonzepte
  • Stahlbau und Verbundbau
  • Werkstoffeigenschaften von Konstruktionen und Massivbau
  • Brandschutz
  • Wärme-, Feuchte- und Schallschutz
  • Schäden/Mängel
06 NACHHALTIGE GEBÄUDEPLANUNG
  • Licht und Raumklima
  • Integrales Planen
  • Primärenergie, Raumqualität
  • Aufgabenkatalog Projektentwicklung
  • Wirtschaftlichkeit/Wettbewerbe/Verträge
  • Entscheidungsvorlagen
  • Architektenwettbewerb
  • Ingenieurvertrag
  • Zertifizierung von Bestandsgebäuden
07 BAU- UND IMMOBILIENRECHT
  • Rechtsanwendungen in der Praxis
  • HOAI, VOB/A, B und C, VOF
  • Bauordnung am Beispiel NRW
  • Konfliktstruktur des Bauvertrages, außergerichtliche Streitbeilegung
  • Systematisches Baukonfliktmanagement
  • Verfahrensordnungen
  • Miet- und Maklerrecht
  • Immobiliensteuerrecht
  • Unternehmenssteuerrecht

3. Semester

Werte sichern und steigern

Real Estate Management umfasst die Analyse, die Bewertung, die Steuerung und die Bewirtschaftung von Immobilienbeständen. Für die Eigentümer sind dabei der Werterhalt und eine dem Risiko entsprechende Verzinsung relevant - für die Nutzer vor allem die Zweckmäßigkeit und die Angemessenheit von Gebäudeausstattungen sowie die Bewirtschaftungskosten.

08 REAL ESTATE MANAGEMENT
  • Einführung Real Estate Management
  • Immobilienmärkte und Allokation
  • Demographie und Immobilien
  • Immobilienresearch
  • Internationale Immobilienfonds
  • Transaktionsmanagement
  • Portfoliomanagement
  • Corporate Real Estate Management
  • Immobilienenglisch
  • Property Management
  • Hotel als Betreiberimmobilie
  • Problemimmobilien am Bsp. der Brachflächenentwicklung
  • Immobilienfinanzierung
  • Bewertungspraxis
  • Internationale Bewertungsverfahren
  • Offene Immobilienfonds
  • Geschlossene Immobilienfonds
  • Asset Management
  • Facility Management
09 CORPORATE REAL ESTATE MANAGEMENT // Groningen
  • Insights in current Theories and Practices
  • State of the Art of CREM in Practice
  • CREM and CRE Strategy
  • CRE Performance Measurement
  • CRE Projects 
  • decision making processes of a Corporate Real Estate Strategy and Corporate Real Estate Projects
10 INTERNATIONAL BUSINESS - CORPORATE RELOCATION // Hongkong
  • application of analytical business tools to understand the culture, market position and strategy of an organization
  • critical review of different corporate real estate strategies
  • evaluate the changing demands of an organization
  • change management strategies
  • development of an objective ranking process, to priorize demands and match them to the building supply
  • presentation of an appropriate solution
11 BAUMANAGEMENT
  • Baukalkulation
  • Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung
  • Nachtragsmanagement
  • Bauarbeitsvorbereitung, Baustellenmanagement
  • Baulogistik
  • Schlüsselfertigbau
  • SiGeKo
  • Innovative Technologien/BIM/Projektplattformen

4. Semester

Unternehmenswerte schaffen und erhalten

Mit Inhalten zur strategischen Unternehmensführung, zur Finanzierung, zu Investitionen, zur Unternehmensbewertung, zum Risikomanagement, zur Mitarbeiterführung und zum Controlling, werden im Rahmen dieser Modulwoche die Grundzüge des unternehmerischen Denkens vermittelt. Kenntnisse zur Unternehmensgründung, zu den verschiedenen Rechtsformen und ihrer steuerlichen Bedeutung für Bau- und Immobilienunternehmen und die Themen Ethik und Führungsphilosophie runden diesen Ausbildungsteil ab.

12 UNTERNEHMENSFÜHRUNG
  • Unternehmensziele und -philosophien
  • Strategische Unternehmensführung und Maßnahmen
  • Managementsysteme
  • Führung und Personalmanagement
  • Strategisches Controlling, Projektcontrolling
  • Finanzierung, Risikomanagement, Unternehmensbewertung
  • Unternehmensgründung
  • Wirtschaftsethik
MASTERTHESIS

Die Masterarbeit ist eine Prüfungsarbeit, die die wissenschaftliche Ausbildung abschließt. Sie soll zeigen, dass die Kandidatin oder der Kandidat in der Lage ist, innerhalb der vorgegebenen Frist ein Problem aus ihrem oder seinem Fach selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Die Bearbeitungszeit für die Masterarbeit beträgt vier Monate.